Mehr Präsenz vor Ort: SWK eröffnet Betriebsstätte in Straelen
Seit dem 1. Januar 2014 betreibt die SWK NETZE GmbH, eine Tochtergesellschaft der SWK STADTWERKE KREFELD AG, auch das Stromnetz in Straelen im Kreis Kleve. Vor Ort hat die SWK an der von-Siemens-Straße eine eigene Betriebsstätte errichtet, die jetzt offiz
1. Regionales Treffen der Wirtschaftsförderer am Standort Niederrhein
Standort Niederrhein – das sind die beiden Städte Krefeld und Mönchengladbach sowie die vier Kreise Kleve, Viersen, Wesel und Rhein-Kreis Neuss. Um sich näher kennenzulernen, haben die Vertreter im vergangenen Jahr auf der Immobilienmesse Expo Real in Mün
Gut Wehr“ für angehende Feuerwehrleute
24 junge Männer starteten am Montag, 9. Januar den Grundlehrgang zum Brandmeister.
Bürgermeister Ballhaus empfing Schüler aus Israel
Internationale Begegnungen mit den Partnerstädten liegen Bürgermeister Norbert Ballhaus und der Stadt Moers besonders am Herzen. Sie machen beide Seiten weltoffener und häufig entstehen Freundschaften.
Weezer Nachwuchs beim Familienkonzert auf Schloss Wissen
Die Vorschulkinder des Weezer Franziskus-Kindergartens nahmen das „Schnupperangebot“ der Gemeinde Weeze gerne an, gemeinsam mit ihren Betreuerinnen ein Familienkonzert im großen Saal im Schloss Wissen kennen zu lernen. Das niederländische Duo „Two of a Ki
OB Elbers empfängt schwedische Kronprinzessin
Oberbürgermeister Dirk Elbers empfing gemeinsam mit Ehefrau Astrid Elbers die schwedische Außenhandelsministerin Ewa Björling, das schwedische Kronprinzessinnenpaar sowie NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (v.r.n.l.). Foto:www.düsseldorf.de (Susanne Die
"Rathaus-Pinguin“ an Oberbürgermeister Kathstede überreicht
Den neuesten individuell künstlerisch gestalteten Pinguin aus der Serie Pinguin-Art bekam Oberbürgermeister Gregor Kathstede jetzt im Krefelder Zoo. Der Vorsitzende der Zoofreunde, Friedrich R. Berlemann, Zoodirektor Dr. Wolfgang Dreßen und natürlich der
Lesestart-Projekt in Gocher Bibliotheken
In diesem Monat ist die zweite Phase der bundesweiten Initiative „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ gestartet, finanziert vom Bundes-Bildungsministerium und durchgeführt von der Stiftung Lesen. Die Stadtbücherei Goch, die Evangelische Öffentli
Im Rahmen der 1. Werbering-Verlosung des Jahres sind am 05.01.2014 über 130 Preise an den Mann bzw. an die Frau gebracht worden. Insgesamt trugen die Weezer Werberingmitglieder mit ihren Gutscheinen und Sachpreisen dazu bei, dass eine Gewinnsumme in Höhe
Gegen Kommunal-Soli
Auf reges Interesse der Besucher des Straelener Wochenmarktes stieß die Aktion des Ersten Beigeordneten sowie des Kämmerers der Stadt Straelen. Hans-Josef Linßen und Hubert Schoofs informierten die Bürger über die Absicht der Landesregierung, die vermeint
Aktion „Musik macht stark“ erreicht immer mehr Krefelder Kitas
Gemeinsam mit Musikschullehrer Ralf Hintzen und Erzieherin Katrin Kievelitz präsentieren Kinder der Kita Breite Straße die neue EMU-CD. Foto: Stadt Krefeld
Jahrespressekonferenz der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen in Krefeld
Die Landesvereinigung Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Krefeld blickt auf eine durchweg gute und stabile Entwicklung im Milchjahr 2013 zurück. „Man kann zurzeit keine großen Marktstörungen sehen. Wir liegen auf einem guten Niveau und hoffen
Straßenbenennung (Verbindungsweg Kevelaerer Str. – Bahnstraße)
m Rahmen einer kleinen Feierstunde zur Namensgebung des Verbindungsweges entlang der Volksbank an der Kevelaerer Str. begrüßte Bürgermeister Francken neben der Ehefrau des früheren Bürgermeisters Laurenz Pannen, Dr. Gisela Fuchs sowie die Angehörigen, d
Sekundarschule Geldern-Issum geht an den Start
Setzten die Beschlüsse des Issumer Gemeinderates und des Gelderner Stadtrates zur Gründung einer „Sekundarschule Geldern-Issum“ um und unterzeichneten die entsprechende öffentlich-rechtliche Vereinbarung für die Zusammenarbeit beider Kommunen: Fachbereich
Frauenchor Weeze war wieder auf Tour
Beim diesjährigen Ausflug des Frauenchores Weeze „Allen zur Freude” ging es neulich ins mittelalterliche Städtchen Soest. Zunächst stand eine Besichtigung der historischen Altstadt auf dem Plan. Sehr sehenswert dort: die schönen Fachwerkhäuser...
Internationales Stelldichein im Historischen Rathaus Bocholt
Mit dem Gewinn einer Goldmedaille bei den Olympischen Spielen verglich Festredner Erich G. Fritz die Auszeichnung einer Kommune mit dem Europa-Preis des Europa-Rates. Er sprach als Festredner im Historischen Rathaus anlässlich des „Treffens der Kulturen“.
Unglaublich, wir fahren nach Kenia!
„Erst habe ich an eine sogenannte Telefonverarsche gedacht, als ich den Anruf annahm“, so schildert lachend Anita van Koeverden aus Kerken den Anruf von Werbering-Geschäftsführer Gerd Lange am letzten Freitag direkt nach der Schlussziehung der Weihnachtsv
Rasantes 2014: 1. Moerser Seifenkistenrennen startet im Juni
Ein neues und rasantes Großprojekt hat sich das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Moers für das Jahr 2014 vorgenommen. Beim 1. Moerser Seifenkistenrennen werden Kinder und Jugendliche im wahrsten Sinne des Wortes in Fahrt gebracht.
„Café van Wees“ Reffeling macht bei der Verlosung in Weeze mit
Durch die neue Teilnahme der Bäckerei (und „Café van Wees“) Joachim Reffeling an der Werbering-Verlosung wird die "Weezer Glückslosaktion" rechtzeitig zur Adventszeit, um ein Weezer Geschäft erweitert.
Fotoausstellung: „Die Briten in Westfalen-Lippe"
Mit Mohnblumen – den englischen „Poppies“ – begrüßte der Vorsitzende der Deutsch-Britischen Gesellschaft Bocholt e.V., Karl-Gerd Geßner, die rund 50 Gäste, die zur Ausstellungseröffnung „Die Briten in Westfalen-Lippe“ am 12. November 2013 gekommen waren.
Eschenburgschule und Bibliothek fördern Lesefreude
Ein gemeinsames Zeichen für das Lesen haben bekannte Moerserinnen und Moerser am Freitag, 15. November, gesetzt. Am bundesweiten Vorlesetag lasen fünf Gäste den Kindern der Eschenburgschule Auszüge aus verschiedenen Büchern vor. Beteiligt waren Matthias
Krefelder Jobcenter hat neue Geschäftsführerin
Mit dem Jahreswechsel hat Tavin Lara Turanli die Leitung des Krefelder Jobcenters übernommen. Damit ist sie für die 385 Mitarbeiter des Jobcenters und rund 10 000 Bürgerinnen und Bürger verantwortlich, die in Krefeld Grundsicherung beziehen.
Schornsteinfeger wünschen Krefeld viel Glück und Erfolg für 2014
Viel Glück und Erfolg für das Jahr 2014 haben die Krefelder Schornsteinfeger der Stadt und ihren Bürgern gewünscht. Sie überbrachten ihre Glückwünsche traditionell zum Jahresbeginn vor dem Rathaus an Oberbürgermeister Gregor Kathstede.
Moers zeigt Flagge gegen Gewalt an Frauen
Die Stadt Moers hat sich am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen (Montag, 25. November) beteiligt. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Moers Barbara Folkerts hat gemeinsam mit Bürgermeister Norbert Ballhaus und der Personalratsvorsitzenden Hei
Krefelder Weihnachtsmarkt-Tasse wird am Donnerstag gekürt
Am kommenden Donnerstag, 21. November, öffnet der Krefelder Weihnachtsmarkt seine Pforten. Gleich zu Beginn, nämlich zur offiziellen Eröffnung um 17 Uhr, gibt es die Kürung der Krefelder Weihnachtsmarkt-Tasse 2013. Acht Design-Studenten der Hochschule Nie

Wohnungsbeschaffung und -erhalt stehen im Mittelpunkt

Wohnungsbeschaffung und -erhalt stehen im Mittelpunkt

Ein stets aktuelles Thema für junge Menschen neu aufbereitet: Broschüre für Erstmieter

Auf dem Bild von links nach rechts: Jasmin Trybus, Monika Schremm und Susanne RuschEin Blick ins Internet oder in die Zeitung, ein Anruf und schon können die eigenen vier Wände bezogen werden. Wohnungsbezug leicht gemacht, so stellen sich viele junge Menschen den Weg in die eigene Selbstständigkeit vor. Ungünstige Umstände, Selbstüberschätzung oder Unwissen enden jedoch nicht selten mit einer persönlichen Schlappe, manchmal auch vorübergehend in einem Leben ohne festen Wohnsitz. "Wir wollen aufklären und wachrütteln", erklären die beiden Fachleute Susanne Rusch und Monika Schremm, die auf der Grundlage einer Kooperation zwischen der Stadt und dem Diakonischen Werk Kirchenkreis Moers für die Wohnungsnothilfe in der Stadt zuständig sind. "Wer sich vorher Klarheit verschafft, bereit zur Anpassung ist und mit beiden Beinen - auch finanziell - im Leben steht, der wird sich erfolgreich der Herausforderung eines Mietverhältnisses stellen können", berichten die beiden Praktiker aus ihren Erfahrungen.

Unter dem Motto „Wohnst du schon oder suchst du noch" bietet die Wohnungshilfe schon seit einigen Jahren Mieterschulungen an. Passend zu dem Seminarangebot wird jetzt eine Broschüre herausgegeben. Alles, was ein junger Mensch vor dem Einzug in die erste eigene Wohnung wissen muss, angefangen bei einem Finanzcheck, über die Wohnungsuche bis hin zu den Rechten und Pflichten als Mieter, erfährt er in dieser 26 seitigen Schrift. Gleichzeitig enthält der Ratgeber Ansprechpersonen, an die man sich bei Problemen wenden kann.

Dass junge Menschen häufig besondere Probleme mit der Anmietung einer eigenen Wohnung haben, erleben die Mitarbeiter der Wohnungshilfe schon länger. Der Sozialdezernent der Stadt, Dr. Christoph Müllmann, hofft, dass mit der jetzt erscheinenden Schrift noch mehr als bisher junge Menschen erreicht werden können. Er stellt heraus: "Die Anmietung einer Wohnung soll auch für junge Menschen kein offenes Wagnis bleiben. Über die Schulen und anderen Jugendeinrichtungen hoffen wir, möglichst viele Jungerwachsene erreichen zu können. Das Heft ist aber grundsätzlich für alle interessant, die eine neue Wohnung suchen." Die Kosten für die Herausgabe wurden von den größeren örtlichen Wohnungsgesellschaften, den Stadtwerken und der Sparkasse Duisburg mitgetragen. Die Broschüre ist deshalb kostenfrei erhältlich. Darüber freuen sich die Akteure der Wohnungshilfe besonders, aber auch darüber, dass die Auszubildenden der Stadtverwaltung die Broschüre mitgestaltet haben und damit ihr einen jugendnahen Stempel aufdrücken konnten.

Die Broschüre ist erhältlich im Rathaus der Stadt, Zimmer 531, oder beim Diakonischen Werk Kirchenkreis Moers, Konradstraße 86. Ferner liegt sie bei allen größeren Wohnungsvermietern aus.

Kontakt
Rusch, Susanne
Telefon:0 28 42 / 912-349

Quelle: Stadt Kamp-Limtfort

23.04.2012, 21:22 von Administrator | 500 Aufrufe
Benutzer / E-Mail
Passwort

Um sich einzuloggen, kannst du auch deinen Account von folgenden sozialen Netzwerken verwenden:
Facebook Google

Niederrheinertreff ist kostenlos.